Sasbach Spätburgunder Rosé trocken

Lachsfarben, Erdbeer- und Himbeeraromen, floral, harmonisch trocken, fein

12,00 €/l
Sofort lieferbar Lieferzeit: 3 - 5 Tage
Artikelnummer
0403
Rebsorte
Spätburgunder
Weinart
Rosé
Land
Deutschland
Region
Baden
Geschmack
trocken
Qualität
Kabinett
Erzeuger/ Abfüller
Sasbacher Winzerkeller, 79361 Sasbach, Deutschland
Alkoholgehalt
12,5 % Vol.
Inhaltsstoffe
enthält Sulfite
Inhalt
0,75 Liter

Spätburgunder Rosé Kabinett trocken

Zart lachsfarben, Aromen von frischen Erdbeeren und Himbeeren, floral, harmonisch in Säure und Frucht, frisch im Abgang.

Passt

auf 10°C gekühlt zu allen leichten Gerichten, auch solo als feiner, sommerlicher Terrassenwein.

Weinlage Rote Halde

Die Rote Halde ist einer angesehene Spitzenlage am Kaiserstuhl. Sie ist vor allen für die feinen Spätburgunder Rot- und Roséweine bekannt, die von hier stammen. Die Burgunderreben finden hier 1a Vorraussetzungen: Reichliche Sonneneinstrahlung dank idealer Himmelsrichtungen und Hangneigungen. Dazu speichert der schwere dunkle Vulkanverwitterungsboden mit nur dünner Lößauflage die Sonnenwärme optimal und gibt sie bestens an die Reben ab.

So wie die Künstlerin Celine, ganz in Dürers Tradition, den „jungen Hasen“ detailgetreu auf dem Etikett einfängt, so fangen die Sasbacher Winzer ihren typischen Spätburgunder ein: Hier, auf dem Kaiserstühler Vulkanboden, erzeugen sie ihn in unverwechselbarer Güte, fein austariert zwischen Weinbautradition und modernem Weinstil.

Beschreibung

Freundliches Rubinrot, Aromen von reifen Waldbeeren und Dörrobst, samtig und weich im Geschmack. Gerade das ist wirklich typisch. Der geringe Säure- und Tanningehalt lässt den „Hasenwein“ so angenehm erscheinen.

Passt

auf 15 °C temperiert sehr harmonisch zu Gerichten mit Pilzen, Wild und zu den meisten Käsesorten an.

Erzeugergemeinschaft

Der Sasbacher Winzerkeller liegt im Kaiserstuhl und ist nicht zu verwechseln mit Sasbachwalden in der Ortenau. Die kleine Genossenschaft zählt mit etwas mehr als 100 Hektar zu den wenigen kleinen, doch sehr feinen Exemplaren ihrer Gattung. Die Spezialität der Sasbacher sind die Burgunderweine, vom guten Liter bis zu den im Barriquefaß ausgebauten Spätburgunder Rotweinen. Schon 1992 errangen die Sasbacher den Deutschen Rotweinpreis , 2005 standen sie in der Schweiz beim Wettbewerb Mondial Pinot Noir“ unter 1500 vorgestellten Spätburgundern aus aller Welt unter den ersten drei Plätzen.

Etikett

Aus der gehobenen Mittelklasse dieser Burgunderkollektion sticht der "Hase" besonders ins Auge. Der samtige, freundliche Rotwein passt sich harmonisch Gerichten mit Pilzen, Wild und auch den meisten Käsesorten an. Das Etikett ist übrigens ein kleines Kunstwerk. Die feine colorierte Grafik der regionalen Künstlerin Celine bezieht sich auf Dürers berühmten Hasen und verweist auf die heimischen Wildtiere. Übrigens fließt ein kleiner Teil des Erlöses jeder Flasche fließt in den Artenschutz der regionalen Naturzonen ein.

Amüsantes zum Hasen

Die Kunst in der Natur begann vor 500 Jahren mit Albrecht Dürer (1471-1528). Weltberühmt ist sein "junger Hase". Wer weiter stöbert, kommt den Attributen des Hasen auf die Spur, wie folgt:
Der Hase ist ein Lebenskünstler. Er geht Konflikten aus dem Weg, ist im Notfall aber auch mutig. Er ist friedliebend, unter Druck zieht er sich allerdings schnell zurück. Er glaubt an das Gute im Menschen. Er ist hilfsbereit und einfühlsam. Der Hase braucht Harmonie hat Fantasie. Er ist schüchtern hat aber auch einen starken Willen. Oft fällt es ihm schwer, anderen Grenzen zu setzen. Der Hase ist auch  launisch, und kann Kritik nicht vertragen. Also alles in allem repräsntiert der Hase einen doch ganz  verträglichen, netter Zeitgenossen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten